BGP Baugeld Professional GmbH
BGP Baugeld Professional GmbH

Kontaktieren Sie uns


0911 3668338
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag - Freitag
09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Express-Anfrage
kostenfreier Rückrufservice

  • Planung
  • Ein Heim
  • Vertrauen
  • Für die Familie
  • Planung
  • Ein Heim
  • Vertrauen
  • Für die Familie

KfW Darlehen

BGP Baugeld Professional - 1

Baufinanzierung über Baugeld Professional mit KfW Fördermitteln

  • Günstige Förder­darlehen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Einsatz z. B. für Immobilien­erwerb, Neubau, Sanierung und Modernisierung
  • Bei unseren Finanzierungs­partnern auch mit den sonst üblichen Darlehens­arten kombinierbar

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist eine Anstalt öffentlichen Rechts. Die KfW-Banken­gruppe fördert mit zinsgünstigen Krediten und mit ihren speziellen Pro­grammen die Wirtschaft, die Gesell­schaft und die Umwelt sowie den privaten Wohnungsbau.

Die KfW-Banken­gruppe fördert mit zins­günstigen Krediten und mit ihren speziellen Programmen die Wirtschaft, die Gesell­schaft und die Umwelt sowie den privaten Wohnungs­bau. Die KfW-Banken­gruppe vergibt die Darlehen nicht direkt, sondern über die Hausbank oder das zu finanzierende Kredit­institut.

Das bedeutet: Sie können ein KfW Darlehen ohne Zusatz­aufwand problemlos über Baugeld Professional beantragen. Die Zinssätze der KfW Förder­programme liegen häufig unter den üblichen Markt­konditionen. Daher sollten die Möglich­keiten bei jeder Bau­finan­zierung genau geprüft werden. Ihr persönlicher Finan­zierungs­berater unterstützt Sie gerne. Wenn Sie ein KfW Darlehen in Ihre Bau­finan­zierung einbauen möchten, genügt der Hinweis in unserem Anfrage­formular oder im persönlichen Gespräch mit unserem Finanzierungs­berater.

Aktuelle KfW-Programme

Hier finden Sie die verschiedenen Programme im Überblick:

Wohnungs­eigentums­programm

Mit dem Wohn­eigentums­programm will die KfW-Förderbank einen Anreiz für den Immobilien­erwerb schaffen und privates Wohneigentum fördern.


Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann von allen Privat­personen in Anspruch genommen werden, egal wie alt sie sind und welchen Familien­stand sie haben.


Was wird gefördert?

Die KfW unterstützt den Bau oder Kauf von eigen­genutzten Häusern oder Eigentums­wohnungen. Hierbei können bis zu 30 % der Gesamt­kosten finanziert werden, maximal jedoch 100.000,- € pro Objekt.


Wie erfolgt die Förderung?

Für den Immobilien­erwerb werden zinsgünstige Darlehen mit Laufzeiten von 5 bis 35 Jahren bereit­gestellt. Im ersten Jahr sind diese zwingend tilgungsfrei. Bei Bedarf kann auch eine längere tilgungsfreie Anlauf­phase von bis zu fünf Jahren vereinbart werden.


  KfW Wohn­eigentums­programm - Merkblatt

Energie­effizientes Bauen

Mit dem Programm "Energie­effizient Bauen" unterstützt die KfW-Förderbank umwelt­bewusste und langfristig energie­sparende Bauvorhaben oder Immobilien­erwerb unter Einhaltung der Richtlinien. Darlehens­nehmer können dadurch Geld bei der Finanzierung und durch ersparte Heizenergie sparen.


Wer erhält die Förderung?

Die Förderung erhalten beispielsweise Privat­personen, Wohnungs­unternehmen und auch Anstalten des öffentlichen Rechts. Die zins­verbilligten Darlehen werden für die Errichtung, Herstellung, aber auch für den Erst­erwerb von neuen, schlüssel­fertigen Wohn­gebäuden mit dafür besonderen Energie­effizienz­werten (z. B. KW55) vergeben.


Wie erfolgt die Förderung?

Die KfW vergibt zinsgünstige Darlehen – mit Laufzeiten von 5 bis 30 Jahren bereit­gestellt. Im ersten Jahr sind diese zwingend tilgungsfrei. Bei Bedarf kann auch eine längere tilgungsfreie Anlauf­phase von bis zu fünf Jahren vereinbart werden. Der Förder­beitrag beträgt je Wohneinheit maximal 50.000,- € je Objekt. Er ist für mehrere Objekte gleichzeitig erhältlich.


Was wird gefördert?

Dieses Programm fördert den Neubau und den Ersterwerb von KfW-Effizienz­häusern 70, 55 und 40. KfW-Effizienz­häuser definieren sich aus dem Primär­energie­bedarf des Gebäudes gem. der Energie­einspar­verordnung (EnEV 2009). Damit hat ein KfW-Effizienz­haus KW55 (EnEV 2009) einen Primär­energie­bedarf von höchstens 55 % eines entsprech­enden Neubaus gemäß Energie­einspar­verordnung.


  Energieeffizient Bauen
  Anlage zum Merkblatt - Ergänzende Informationen

Energie­effizientes Sanieren

Mit dem Programm "Energie­effizient Sanieren" unterstützt die KfW-Förderbank die Verbesserung des Energie­verbrauchs bestehender Immobilien – insbesondere umwelt­bewusste und langfristig energie­sparende Sanierungen unter Einhaltung der KfW-Richtlinien. Darlehens­nehmer können dadurch Geld bei der Finan­zierung und durch die Senkung des Energie­verbrauchs Heizenergie sparen.


Wer erhält die Förderung?

Die Förderung erhalten beispiels­weise Privatpersonen, Wohnungs­unternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts. Die zins­verbilligten Darlehen werden für die Sanierung selbst genutzter oder vermieteter Häuser und Wohnungen vergeben.


Wie erfolgt die Förderung?

Die KfW vergibt zinsgünstige Darlehen – mit Laufzeiten von 5 bis 30 Jahren bereit­gestellt. Im ersten Jahr sind diese zwingend tilgungsfrei. Bei Bedarf kann auch eine längere tilgungsfreie Anlauf­phase von bis zu fünf Jahren vereinbart werden. Der Förder­beitrag beträgt je Wohn­einheit maximal 75.000,- €. Er ist für mehrere Objekte gleich­zeitig erhältlich.


Was wird finanziert?

Gefördert werden Sanierungs- und Modernisierungs­maßnahmen an bestehenden Gebäuden, für die eine Bau­genehmigung oder ein Bauantrag mit Datum bis zum 31.12.1994 besteht. Auch der Erwerb von frisch sanierten Eigentums­wohnungen ist hier möglich. Das Förder­programm der KfW umfasst hier die energetische Sanierung bis hin auf das Neubau­niveau des KfW-Effizienz­hauses 40, 55, 70, 85, 100 oder 115. Dabei entspricht der Primär­energie­bedarf dieser Immobilie nach der Sanierung 40 % bis 115 % eines Neubaus gemäß der Energie­einspar­verordnung (EnEV 2009).


  Energie­effizient Sanieren - Investitions­zuschuss
  Energie­effizient Sanieren - Kredit
  Anlage zum Merkblatt - technische Mindest­anforderungen
  Energie­effizient Sanieren - Sonder­förderung

Wohnraum Modernisieren (Standard)

Dieses Programm fördert die Renovierung oder Moder­nisierung von Wohn­gebäuden.


Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann unter anderem von Privat­personen, Wohnungs­unternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts für selbst genutzte oder vermietete Wohngebäude in Anspruch genommen werden.


Wie erfolgt die Förderung?

Die KfW vergibt zinsgünstige Darlehen – mit Laufzeiten von 5 bis 30 Jahren. Im ersten Jahr sind diese zwingend tilgungsfrei. Bei Bedarf kann auch eine längere tilgungs­freie Anlauf­phase von bis zu fünf Jahren vereinbart werden.


Was wird finanziert?

Für Modernisierungs­maßnahmen bei Wohngebäuden bietet die KfW eine Basis­förderung an. Hierbei wird beispiels­weise die Erneuerung der Fenster, die Verbesserung der allgemeinen Wohn­verhältnisse, Behebung baulicher Mängel oder eine neue Heizungs­technik gefördert. Die Unter­stützung beläuft sich bis auf 100 % der förderfähigen Kosten – maximal 100.000,- € je Wohn­einheit.


  Wohnraum Modernisieren

Alters­gerecht Umbauen

Mit dem Programm wird die bedarfsgerechte Verminderung von Barrieren und Behinderungen in bestehenden Wohngebäuden unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung der Nutzer gefördert.


Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann von allen Privat­personen unabhängig vom Alter oder Familien­stand in Anspruch genommen werden.


Wie erfolgt die Förderung?

Möglich ist die Förderung in Form eines Zuschusses bei komplett selbst finanzierten Maßnahmen bis 5 % der förderfähigen Kosten (max. 2.500,- € je Wohneinheit) oder über zins­vergünstigte Darlehen zu 100 % der förder­fähigen Kosten (max. 50.000,- € je Wohneinheit).


Was wird finanziert?

Den altersgerechten Umbau der eigenen Immobilie, d. h. alle Maßnahmen zur Beseitigung von Barrieren und Einschränkungen für eine komfortable und unabhängige Beweglichkeit in den eigenen vier Wänden, fördert die KfW ebenso wie den Erwerb eines entsprechend neu sanierten Eigenheims.


  Altersgerecht Umbauen - Zuschuss
  Altersgerecht Umbauen - Kredit
  Anlage zum Merkblatt - technische Mindest­anforderungen

Annahmen

Die angegebene Kondition gilt für das Programm "Energie­effizient Sanieren", Programm 151. Der Effektiv­zinssatz gilt für die Dauer der Sollzins­bindungsfrist von 10 Jahren. Auszahlung 100 % des Kreditbetrags. Es können bis zu 75.000,- € für den Kauf einer frisch sanierten Immobilie oder die Sanierung einer Immobilie über dieses Programm finanziert werden, sofern die Immobilie nach der Sanierung dem Standard eines KfW-Effizienz­hauses entspricht. Für die Immobilie muss vor dem 01.01.1995 Bauantrag oder Bauanzeige gestellt worden sein. Weitere Informationen zum Programm "Energie­effizient Sanieren" erhalten Sie im Internet auf der KfW-Website.

Besondere Info für Interessenten

Wenn Sie bei der KfW einen Kredit beantragen, spielt es für Sie keine Rolle, ob die Zinsen zwischen dem Tag, an dem der Antrag bei der KfW eingeht, und dem Tag der Zusage steigen oder sinken:

Sie erhalten immer den günstigeren Zinssatz.

Das bedeutet: Ist der Zinssatz am Tag des Antrags­eingangs niedriger als am Tag der Zusage, erhalten Sie die Konditionen des Tages des Antrags­eingangs. Liegen die Zinsen am Tag der Zusage unter den Konditionen des Antragstages, gelten für Sie die Konditionen des Zusagetages. Nutzen Sie die KfW Förder­darlehen bei Baugeld Professional, z. B. über das Programm "Energie­effizient Sanieren" ab 2,55 % geb. Sollzins (2,57 % eff.)